Center for Global Studies Bonn

CGS-Analysen

China in Global Finance: Domestic Financial Repression and International Financial Power

01.01.2014 | Autor: Sandra Heep

Vor dem Hintergrund der zunehmend einflussreichen Rolle Chinas in der internationalen Finanzarchitektur versucht dieses Buch, Chinas Finanzkraftpotenzial zu charakterisieren und zu bewerten. Dies geschieht durch die Analyse der Beziehung zwischen inländischen Finanzrepressionen und internationaler Finanzkraft im Rahmen der politischen Ökonomie. Auf der Basis eines neuartigen theoretischen Rahmens für die Analyse des Finanzkraftpotenzials liefert das Buch eine tiefgehende Analyse von Chinas momentaner Internationalisierung, seines Gläubigerstatus und seiner Politik seit Bretton-Woods, während die gegenwärtige Rolle des Landes im globalen Finanzsystem mit der japanischen Position der 1980er und 1990er Jahre verglichen wird.

Letzte Aktualisierung: 28.09.2015